Edition Austernfischer

Fotografie - Lichtbilder

Die virtuelle Galerie des Augenblicks

Nichts bleibt, wenn wir den Browser geschlossen haben. Ein schwarzes Rechteck und der Hauch einer rasch verblassenden - ohnehin unscharfen - Erinnerung. Nichts existiert, was wir wegnehmen oder in Besitz nehmen könnten. Nichts muss entwickelt, fixiert, beschnitten und in einen passenden Rahmen gesetzt werden. Wie befreit, ja entfesselt, bleibt das namenlose Bild stets ganz bei sich selbst. Reine Farbe, reine Form, ein klares Leuchten, aufscheinend nur in der Galerie des Augenblicks.



zeitbahn

Zeitfenster, 2014


Fotografie ist kein dokumentarisches Medium. Nichts kann festgehalten und schwarz auf weiss nach Hause getragen werden. Im Moment des Auslösens überschneiden sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft an einem Punkt, dessen Existenz - das Aufscheinen in einem stets bewegten System - seine gleichzeitige Nichtexistenz beweist. Und der Stillstand kennt keine Bilder.


Die Edition Austernfischer widmet ihre erste virtuelle Ausstellung mit "Lichtbildern" von Raimund Kagerer verschiedenen Herangehensweisen an diese Ausgangssituation der Fotografie. Die Farbe hat ihren eigenen Rang. Ebenso die sich auflösende Form in einer Bildsprache, die nicht das dokumentierende Festhalten sucht. Dennoch kommt der Schärfe, der Textur und Oberfläche des unablässig zerfallenden Bilds der Dinge eine bedeutendeRolle zu.